Zu unserer Facebookseite
Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Große Potenziale

für Unternehmen

Digitalisierung und Industrie 4.0 sind eng mit der Nutzung neuer Technologien verknüpft. Das bedeutet aber auch einen Wandel in Prozessen und Fertigungsabläufen. Dabei ist es egal, ob die digitale Transformation als Trend, Herausforderung oder Aufgabe gesehen wird. Sie ist vor allem eines: Eine Chance für Nordrhein-Westfalens kleine und mittelständische Unternehmen.

Der Umstieg auf digitale Arbeitsprozesse fällt gerade vielen KMU in Industrie und Handwerk schwer. Eingespielte Abläufe, die notwendige Einbindung von externen Experten, die Anwendung einer eher abstrakten Materie auf praktische Prozesse und nicht zuletzt die Frage der Finanzierung: Alles vermeintlich gute Gründe, dieses Thema erst einmal nicht anzugehen. Dabei ist Digitalisierung nicht nur wichtig, sondern auch notwendig, um langfristig gut aufgestellt zu sein. Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen (MWIDE) fördert daher KMU dabei, diesen Schritt zu gehen.

Die Digitalisierungsinitiative Mittelstand, die eng mit den NRW.Innovationspartnern verzahnt ist, unterstützt dabei mit Awareness (Bedarfserkennung), Beratung und Finanzierung.

Nutzen auch Sie dieses Beraternetzwerk, um strategische Projekte anzugehen, innovative Produkte zu entwickeln und so die Weichen für die digitale Zukunft zu stellen.

Wie Unternehmen in NRW von Digitalisierungsprojekten profitieren können, zeigen unsere Erfolgsgeschichten. Digitalisierung bietet viele neue Möglichkeiten: Von der Verbesserung des Online-Auftritts bis zur erfolgreichen Produktentwicklung eines Schmelzofens im Zuge einer Forschungskooperation mit einer Hochschule, die Einsatzfelder sind zahlreich.

Die NRW.Innovationspartner fördern und vernetzen auch Ihr Unternehmen bei der Umsetzung Ihrer Ideen.

Hier geht es zu den Informationsangeboten, Tools und Förderprogrammen der NRW.Innovationspartner zu Digitalisierungsmaßnahmen von KMU

Ein mit Sensoren bestückter Handschuh, durch den der Mitarbeiter angeleitet wird, welche Teile er für den Zusammenbau eines Produkts benötigt; Software und Algorithmen, die Sensorendaten sekundenschnell auswerten und Fertigungsprozesse entsprechend anpassen und steuern: Bei Industrie 4.0 steht die Verwertung von Daten im Mittelpunkt.

Daten von industriellen Prozessen werden im Zuge der Digitalisierung strukturiert gesammelt, um aus ihnen Erkenntnisse und Informationen abzuleiten. Diese können dann beispielsweise genutzt werden, um neue Produkte zu entwickeln, die Preiskalkulation zu optimieren oder die Qualität zu verbessern. Deswegen steht Industrie 4.0 oftmals auch für ein komplex verzahntes Gebilde, in dem die unterschiedlichsten Bereiche eng miteinander kommunizieren müssen. Die Palette reicht hierbei von Sensoren, Maschinen und Robotern in der Fertigung über die entsprechende Auswertungssoftware bis hin zur Buchhaltung sowie den Lieferanten und Kunden.

Einen Industrie-4.0-Kompetenz-Check können Sie unter anderem bei unserem regionalen NRW.Innovationspartner it’s owl machen.

Das Dokument des MWIDE gibt einen Überblick über vierzig konkrete Ziele zur Digitalisierung in den nächsten Jahren.
Lesen Sie mehr.

Erfolgreiche Projekte

Innovative Produktentwicklungen oder digitale Geschäftsstrategien – Lesen Sie mehr in unseren #erfolgsgeschichten.

#erfolgsgeschichten

Mit der Toolbox richtig planen

Hier finden Sie eine Übersicht von kostenlosen Tools, die teilweise im Rahmen des NRW. Innovationspartner entwickelt bzw. zur Verfügung gestellt wurden.

Zur Übersicht

Regionen und Ansprechpartner

Zur Webseite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen